Samstag, 22. September 2012

Warmes für den Herbst: Tilda Puschen


Heute gibts endlich mal wieder was Selbstgemachtes!




Schon lange wollte ich ein paar Hausschuhe nähen, 
in die unsere Gäste schnell schlüpfen können, 
wenn die Füße kalt werden.

Der Schnitt ist aus einem der frühen Tilda-Bücher.

Zwar gibts da auch eine Anleitung, aber ich finde, 
Fotos sind immer verständlicher als kleine Zeichnungen, 
deshalb heute eine kurze Anleitung hierfür:



 1. Zuerst natürlich alle Schnittteile ausschneiden.
Dann Innen- und Außenteil des Schuhteils rechts auf rechts legen
 und an der inneren Rundung zusammen nähen.



 2. Nun dieses Teil so außeinanderklappen, dass die Fersen aufeinanderliegen
und wieder absteppen.



3. Dann wie hier rechts das Ganze rumdrehen und ordentlich feststecken.
Ich hab zur Zierde noch zwei Schnallen genäht, die ich in die Seitennaht eingefasst habe.

 

4. Nun die äußere Sohle auf das Schuhteil stecken.
Dabei darauf achten, dass es vorn und hinten schön mittig sitzt.
Festnähen.



5. Als vorletzten Schritt die innere Sohle auf das Schuhteil stecken.
Das Schuhteil liegt also zwischen den beiden Sohlen.
Ihr müsst vorher nichts wenden!
Die Sohle festnähen und eine nicht zu kleine Wendeöffnung lassen.
Dann den Schuh wenden, die offene Naht mit der Hand schließen 
und eventuell noch die Schnalle festnähen bzw mit einem Knopf verzieren.

 


Und hier noch ein anderes Exemplar:
 


Noch eine kleine Anmerkung:
In dem Buch wird geschrieben, dass die Schuhe von Größe 36-41 passen sollen.
Ich hab Größe 39,5 / 40 und die Vorlage um 10% vergrößert, so passen sie gut.
Außerdem hab ich mir das Füttern gespart, 
da es dann noch mehr Lagen Stoff sind, 
die zusammengenäht werden wollen.
Geht auch so :-)

Und jetzt näh ich noch ein Paar!

Liebe Grüße, 
eure Frau Ringelspatz
 



Kommentare:

  1. Antworten
    1. Vielen Dank :-) Gestern wurden sie von meiner Mama, die zu Besuch kam, zum ersten Mal ausgeführt und für gut befunden!

      Löschen
  2. Die Schuhe sehen klasse aus. Tolle Idee... da weiß ich doch, was ich dieses Jahr zu Weihnachten verschenke :-) Kannst du mir sagen, wo genau ich die Schnittmuster finde?

    Liebe Grüße
    m*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe m*,
      wie schön, dass dir die Schühchen gefallen und gleich als Weihnachtsgeschenk-Vorlage dienen!
      Ich hab das Schnittmuster aus *Tildas Haus*. Kann man überall bestellen oder sich in der örtlichen gut sortierten Bücherei ausleihen. Bei Dawanda gibts aber meines Wissens auch ein Schnittmuster für ähnliche Puschen.
      Liebe Grüße und viel Spaß beim Nähen, Annika

      Löschen
    2. Super Danke :-) Hab gleich mal eine Liste gemacht, wer alles welche bekommen soll. Jetzt brauch ich noch nen Großhandel... :-D Ich freu mich schon auf die Bastelabende und natürlich auf die strahlenden Gesichter an Weihnachten :-)

      Löschen
    3. Hallo Ringelspatz,

      ich habe tatsächlich vor Weihnachten jede Menge Stoffpantoffeln angefertigt und nun auch einen eigenen Blogpost darüber geschrieben, in dem ich dich verlinkt habe. Schau gern mal rein, wenn du Zeit und Lust hast. Dort gibt es auch eine Videoanleitung zu den Stoffpuschen:

      http://mstarlikes.blogspot.de/2013/02/selbstgenahte-stoffpantoffeln.html#

      Liebe Grüße m*

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen